CDU Braunschweig

CDU, BIBS und FDP fordern Beschrankung am Bahnübergang Altmarkstraße Bienrode

Vor dem Hintergrund des schweren Unfalls am 26.08.2022 zwischen einem Zug und einem PKW
fordern CDU, BIBS und FDP die Beschrankung des Bahnübergangs auf der Altmarkstraße in
Bienrode.

Der Zeitpunkt dafür ist derzeit besonders günstig, da die Bahn aktuell plant, die drei Bahnübergänge in Bienrode zu erneuern und dazu in Kontakt mit der Stadt Braunschweig getreten ist. Bei der Sitzung des Stadtbezirksrats am 06.09.2022 steht dieses Thema erneut auf der Tagesordnung.
Die Altmarkstraße ist stark befahren und der Bahnübergang befindet sich zwischen zwei Kurven. Vor diesem Hintergrund und aufgrund der Planung, den Bahnverkehr dort auszuweiten, ist eine Beschrankung verhältnismäßig und sollte jetzt im Zuge der Erneuerung des Bahnübergangs erfolgen.

Außerdem setzten sich CDU, BIBS und FDP dafür ein, dass der Bahnübergang Auf dem Anger entgegen der aktuellen Planung so gestaltet wird, dass sich hier zwei LKW begegnen können. Dazu müssten örtliche Betriebe angesprochen werden, um Teile ihrer Grundstücke zu verkaufen, wozu die Stadt aufgefordert wird. Auf diese Weise soll eine sichere Zufahrt der örtlichen Betriebe mit
LKW weiter unkompliziert möglich bleiben und der LKW Verkehr durch das angrenzende Wohngebiet minimiert werden.

Rückfragen:
ichael Berger (CDU)
0179 4641427