Braunschweig, 7. September 2020.
Zu den eindeutigen Ergebnissen der Umfrage zur Zukunft der Pflegekammer Niedersachsen erklärt der Braunschweiger CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Müller:

„Die Auflösung der Pflegekammer ist überfällig und nach dem eindeutigen Ergebnis der Umfrage nur folgerichtig. Die bereits gezahlten Beiträge sind den Pflegerinnen und Pflegern umgehend zurückzuzahlen. Das klare Votum einerseits und die geringe Wahlbeteiligung andererseits sind eine ganz klare Positionierung gegen den vom Sozialministerium gepflegten Umgangsstil.

Schon mit Beginn der Diskussion um die Einrichtung einer Pflegekammer habe ich mich, wie eine große Mehrheit, gegen das von der rot-grünen Vorgängerregierung in Niedersachsen beschlossene Kammersystem ausgesprochen. Denn überflüssige Bürokratie sowie die zusätzlichen Kammerkosten helfen den Pflegekräften in keiner Weise. Alle Ressourcen sollten sich nun gezielt auf die notwendige Unterstützung der Pflegerinnen und Pfleger konzentrieren.“

Carsten Müller
Mitglied des Deutschen Bundestages
Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel: 030/227 – 73 298
Fax: 030/227 – 76 298
E-Mail: carsten.mueller@bundestag.de

www.carsten-mueller.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here