Von links: Carsten Müller, Dr. Peter Tauber, Dr. Sebastian Vollbrecht Foto: Siegfried Nickel

Bundestags-Nominierung und Mitgliederversammlung mit Peter Tauber

Bei der Wahlkreismitgliedervollversammlung des CDU-Kreisverbandes Braunschweig am gestrigen Abend wurde Carsten Müller mit einem Wahlergebnis von 92,6 % erneut als Direktkandidat für den Wahlkreis 50 bei der Bundestagswahl 2017 nominiert.

„Das gute Wahlergebnis zeigt unsere Geschlossenheit und unsere Entschlossenheit und ist ein gutes Signal im Hinblick auf die heiße Phase des Kommunalwahlkampfes“, sagte der Kreisvorsitzende Dr. Sebastian Vollbrecht.

Carsten Müller erklärte: „Das große Vertrauen der CDU-Mitglieder ehrt mich. Vielen Dank für die großartige Unterstützung. Dieser starke Rückenwind wird dabei helfen, aktuelle und zukünftige Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen – gerade im Hinblick auf den Bundestagswahlkampf 2017. Auch weiterhin möchte ich meiner Geburts- und Heimatstadt in Berlin eine starke Stimme geben und dazu beitragen, Potenziale besser zu nutzen und noch verborgene Schätze zu heben, damit Braunschweig auch weiterhin hoffnungsvoll und positiv in die Zukunft blicken kann.“

Der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Peter Tauber, Gast der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Kreisverbandes, machte in seiner Rede deutlich, dass die CDU die Kommunalpartei in Deutschland ist. „Die kommunalpolitische Bilanz der CDU-geführten Bundesregierung liest sich beeindruckend und zeigt, wie wichtig der CDU starke Kommunen sind“, so Tauber.

Bildunterschrift:
Von links: Carsten Müller, Dr. Peter Tauber, Dr. Sebastian Vollbrecht
Foto: Siegfried Nickel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here