Minister a. D. Hermann Schnipkoweit geb. 31. August 1928 verst. 08. Apirl 2018 (Quelle: CDA Niedersachsen)

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) in Niedersachsen und die CDA-Deutschlands

trauern um

Minister a. D. Hermann Schnipkoweit
geb. 31. August 1928
verst. 08. Apirl 2018
(Quelle: CDA Niedersachsen)

Am 08. April 2018 verstarb unser CDA-Kollege, Minister a.D. Hermann Schnipkoweit im Alter von 89 Jahren.

Die Nachricht von seinem Tod hat uns alle überrascht und getroffen.

 

Hermann Schnipkoweit hat über Jahrzehnte die Geschichte des Arbeitnehmerflügels in der CDU geprägt.

Er  wurde als Sohn eines Landarbeiters geboren und begann nach dem Besuch der Volksschule und der Mittleren Reife 1945 eine Ausbildung zum Bergknappen. Er arbeitete von 1948 bis 1974 als Bergmann in einem Kali- und Salzwerk in Giesen. 1945 schloss er sich der IG Bergbau an und war von 1952 bis 1972 Mitglied des Betriebsrates. In die CDU trat er 1954 ein und war seit 1963 Mitglied des Niedersächsischen Landtages. Zu den geflügelten Worten des Hauers Schnipkoweit gehörten Sprüche wie „Vor der Hacke ist es duster“, wenn er das kurzatmige Geschäft der politischen Hellseher kritisieren wollte.

Sein Ministeramt für Soziales trat er am 6. Februar 1976 an und hatte dieses Amt vierzehn Jahre lang bis zum 21. Juni 1990 inne.

Hermann Schnipkoweit galt als „das soziale Gewissen“ der Regierung Albrecht. Mit seinem Namen bis heute verknüpft ist die bundesweit erstmalige Einführung eines Landeserziehungsgeldes. Er ist der „Vater der Sozialstationen“ in Niedersachsen und hat sich mit der Sanierung der Landeskrankenhäuser und seinem Einsatz für die Familien und die Behinderten große Verdienste erworben.

Berühmt ist sein glückliches Händchen für Mitarbeiter. Während seiner Amtszeit haben sich bei ihm mehrere Mitarbeiter erste berufliche Sporen erworben, die sie später in Staatssekretärsämter in Landes- und Bundesministerien führten.

Der CDA war der Minister a.D. bis zu seinem Tode immer eng verbunden.

Von 1968 bis 1991 war er Landesvorsitzender der CDA in Niedersachsen.

Der Vorsitzende der CDA in Niedersachsen und stellvertretende Bundesvorsitzender Dr. Max Matthiesen, würdigte Schnipkoweit als einen Politiker, der aus seinem christlichen Glauben heraus und geprägt durch seine Erfahrungen in seinem Beruf als Bergmann ein Gespür für die Belange der Arbeitnehmer und für die Schwachen in der Gesellschaft entwickelt und Familien bewahrt hat.

Mit Hermann Schnipkoweit verlieren wir ein Urgestein der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft.

Wir trauern um einen wirklich großen Christlich-Sozialen.

Wir danken dem Verstorbenen für die langjährige Treue und Verbundenheit zu unserem Verband und werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here